[Anzeige] Hund entspannt alleine zuhause mit der Furbo Hundekamera [Werbung] 

[Anzeige] Hund entspannt alleine zuhause mit der Furbo Hundekamera <span class="badge-status" style="background:#">[Werbung]</span> 

Wie schön wäre das, wenn wir unseren geliebten Vierbeiner immer und überall mit dabei haben könnten, ob in der Freizeit oder während der Arbeit?!

Doch selbst wenn Du Deinen Hund mit ins Büro nehmen kannst, musst Du ihn einfach ab und an zuhause lassen: Im Supermarkt und beim Arzt sind Hunde aus guten Gründen unerwünscht und auch auf die nächste Geburtstagsparty sollte man ihn vielleicht lieber nicht mitbringen.

Erwartungsvoll und mit großen Augen schaut Dich Dein Hund an, möchte Dich gerne begleiten – doch Du musst ohne ihn die Wohnung verlassen. Was macht er dann wohl? Sitzt er die meiste Zeit wartend vor der Tür? Bellt er? Knabbert er die Tapete an? Oder räkelt er sich ganz entspannt in seinem Körbchen und genießt die Ruhe?

Entspannt unterwegs mit der Furbo Hundekamera

Du kannst nicht wissen, was Dein Hund alleine zuhause macht – es sei denn, Du hast eine Furbo Hundekamera. Das ist eine Überwachungskamera, die in Zusammenarbeit mit Hundetrainern und Tierärzten speziell für die Bedürfnisse von Hunden entwickelt wurde. So kannst Du per Smartphone von überall in Echtzeit mit Deinem Hund in Verbindung bleiben.

„Hallo Cooper, wie geht’s dir zuhause?“

Doch mit der Furbo kannst Du längst nicht nur per Live-Stream nachsehen, was Dein Hund gerade macht – die Furbo kann noch viel mehr.

Mit der 2-Wege-Audio Funktion hörst Du auch was zuhause los ist, ob irgendwelche Geräusche Deinen Hund nervös machen oder ob er selbst jault und bellt. Wenn Du gerade nicht in die App schaust, benachrichtigt Dich der Bell-Alarm per Mitteilung, falls Dein Hund bellt. Über das Mikrofon hast Du die Möglichkeit mit Deinem Hund zu sprechen, was besonders praktisch sein kann, wenn er gerade auf eine „lustige“ Idee gekommen ist und herausfinden möchte, wie der Teppich schmeckt.

Falls Du seine Idee auch lustig findest, mach doch einfach Fotos und Videos davon und schick sie mit dem Smartphone an Deine Freunde!

Alleine bleiben ist lecker

Oft wird empfohlen, dem Hund Kausnacks zu geben, um ihn an das alleine bleiben zu gewöhnen. Diesen Tipp finde ich nicht besonders gut, denn Kausnacks können gefährlich werden, wenn sich der Hund daran verschluckt und sollten daher nur unter Aufsicht gegeben werden.

Eine sichere und für Hund und Halter gleichermaßen spaßige Sache ist die Leckerli-Funktion der Furbo Hundekamera. Bis zu 100 kleine Leckerlis passen in das Gerät und werden, gesteuert per Smartphone, ausgeworfen. Ein toller Spaß für den Vierbeiner, der die Leckerlis suchen und knuspern darf.

Dass Cooper super anhänglich ist und nicht gerne alleine bleibt, habe ich schon mal erwähnt. Nun werden wir sehen, ob er sich das noch anders überlegt, wenn es immer feine Leckerlis regnet, während ich außer Haus bin.

Die App merkt sich sogar, wieviele Leckerlis am Tag geflogen sind, sodass aus einem Hund-allein-daheim kein dicker-Hund-allein-daheim wird.

Technik für den Hund

Eine Überwachungskamera einzurichten muss nicht kompliziert sein. In nur 5 Minuten ist die Furbo Hundekamera fertig installiert. Die App für das Smartphone ist kostenlos für iOs und Android erhältlich und die Furbo bringt natürlich ihr USB-Kabel und den Steckdosen-Adapter mit. Zur Installation benötigt man nur noch den WLAN-Code von zuhause, mit dem sich die Kamera verbindet. Eine gute WLAN-Verbindung ist allerdings Voraussetzung.

Am besten steht die Furbo etwas erhöht in einer Raumecke, wobei sich die 160º Weitwinkel Ansicht besonders für kleinere Räume eignet.

Für ein gutes Gefühl

Natürlich ist eine Kamera kein Ersatz für menschliche Pflege und Zuwendung und keine Ausrede einen Hund länger alleine zu lassen, als es vertretbar für ihn ist.

In erster Linie verhilft die Furbo Hundekamera Frauchen und Herrchen auch unterwegs zu einem guten Gefühl: „dem Hund geht’s zuhause bestens!“. Sie kann aber auch dazu beitragen den Hund an das alleine sein zu gewöhnen. Gerade in der Anfangszeit ist sie eine wertvolle Trainingshilfe. Wenn Du in der Kamera siehst, dass Dein Hund ruhig und entspannt ist, kannst Du Schritt für Schritt die Zeiten steigern.

Bei mehreren Hunden wirst Du auch herausfinden, ob sie alle entspannt alleine bleiben oder welcher Deiner Vierbeiner Stress hat und die Wohnung umdekoriert. Mit dem „Übeltäter“ kann dann nochmal extra trainiert werden.

Mein Tipp: Am Black Friday (23.11.2018) bekommst Du die Furbo Hundekamera besonders günstig bei Amazon.

Furbo Hundekamera

  • Full HD WiFi Haustierkamera
  • Leckerli Ausgabe
  • 2-Wege-Audio
  • Bell-Alarm
  • Video- und Fotoaufnahme
  • 160º Weitwinkel und 4x Zoom
Furbo Hundekamera ansehen

Wir warten sehnsüchtig auf Frauchen, aber Leckerlis wären jetzt auch nicht schlecht…


Anzeige: Ich habe das Produkt gratis zum testen erhalten und konnte mir während dem Test eine eigene, unabhängige Meinung bilden. Wie immer empfehle ich nur Produkte weiter, die ich gerne selbst verwende.

1 Kommentar

  • Witzige Sache! Wir haben bisher immer nur versucht per Alexa mal in die Wohnung zu lauschen wenn der Hund daheim ist. Aber das bringt nicht viel, da ist Video sicher viel interessanter 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.