Weisscheckung

Bei weißen Abzeichen und Scheckungen handelt es sich um völlig unpigmentierte Bereiche des Fells. Das Fell erscheint also weiß, weil in die Haare kein Pigment eingelagert wird.

Man kann sich die Scheckung wie einen “löchrigen Mantel” vorstellen, der sich über alle Grundfarben legt. So können auch schwarze Masken oder die Black-and-Tan-Zeichnung ganz oder teilweise überdeckt werden.

silken-windsprite-genetik-farbe-fell-prinzip-weisszeichnung-particolor-black-saddle-black-tan

"Extremschecken" / extreme particolor
“Extremschecken” / extreme particolor
particolor black saddle
particolor black saddle

Bisher sind vier verantwortliche Allele am sogenannten S-Lokus für die Weisszeichnung bekannt. Die genaue Ausprägung der weißen Abzeichen kann jedoch sehr unterschiedlich sein, da sie durch Modifikationsfaktoren zusätzlich beeinflusst wird. Bei der Ausprägung ist allerdings ein Schema erkennbar. Demnach verschwindet die Grundfarbe zuerst an den Gliedmaßen, dann an Körper und Schnauze und zuletzt an Kopf und Rutenansatz.

Der Einfachheit halber sind hier alle Hunde redfawn. Diese Darstellungen sind aber auf alle Farben anwendbar, egal ob black, brindle, blue saddle, mit Maske und so weiter…

silken-windsprite-genetik-farbe-fell-prinzip-weisszeichnung-particolor-schecke-irish-marking-01-solid
silken-windsprite-genetik-farbe-fell-prinzip-weisszeichnung-particolor-schecke-irish-marking-02-trim
silken-windsprite-genetik-farbe-fell-prinzip-weisszeichnung-particolor-schecke-irish-marking-03

Links Einfarbigkeit, Self oder auch Solid genannt. Die Körperoberfläche ist komplett pigmentiert mit höchstens minimalen weißen Abzeichen an den typischen Stellen Pfoten und Hals (genannt Trim).
silken-windsprite-genetik-farbe-fell-prinzip-weisszeichnung-particolor-schecke-irish-marking-04-irish
silken-windsprite-genetik-farbe-fell-prinzip-weisszeichnung-particolor-schecke-irish-marking-05-extrem-irish
silken-windsprite-genetik-farbe-fell-prinzip-weisszeichnung-particolor-schecke-irish-marking-06

Pseudo Irish markings, auch Irish spotting oder Irische Scheckung. Das Weiss erstreckt sich über Schnauze und Stirn, Brust, Hals, Bauch, Beine und die Rutenspitze.
silken-windsprite-genetik-farbe-fell-prinzip-weisszeichnung-particolor-schecke-irish-marking-07
silken-windsprite-genetik-farbe-fell-prinzip-weisszeichnung-particolor-schecke-irish-marking-08
silken-windsprite-genetik-farbe-fell-prinzip-weisszeichnung-particolor-schecke-irish-marking-09-extrem-particolor
Piebald oder Particolor in verschiedenen Ausprägungen bis hin zu extreme particolor (Extremschecke).

Buchtipp: Die Genetik der Fellfarben beim Hund

Du interessierst Dich für die Fellfarben des Hundes, Aussehen, Vererbung und Gesundheit? Dann ist dieses Buch genau das richtige für Dich!

Das Buch Die Genetik der Fellfarben beim Hund umfasst alle Aspekte der Fellfarben: Die Biologie der Entstehung, die Bezeichnungen der Farben bei verschiedenen Rassen, die Erbgänge und nicht zuletzt die gesundheitlichen Aspekte. Außerdem gibt es ein ausführliches Glossar mit Fachbegriffen.

Buch „Die Genetik der Fellfarben beim Hund“ ansehen

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.