Manche Silken Windsprites neigen trotz hochwertigem Futter und reichlich Kausnacks sehr schnell zu Zahnstein, während andere immer blitzsaubere Beißerchen haben. Zahnstein entfernen und vorbeugen kann man aber recht einfach um so die Zahngesundheit zu erhalten und dem Hund eine spätere Zahnsteinentfernung unter Narkose zu ersparen.

Zähne putzen beim Hund

Die wenigsten Hunde lassen sich von Anfang an gerne die Zähne putzen. Durch behutsames Training kann man sie aber daran gewöhnen.

Hat der Hund schon starken Zahnstein sollte man diesen nicht mit einer Zahnbürste bearbeiten, da das für den Hund sehr unangenehm oder sogar schmerzhaft sein könnte. Stattdessen nimmt man eine spezielle Hunde-Zahnpasta (auf keinen Fall die eigene Zahnpasta nehmen!) oder das Mittel Fortan Zahnpflege* und gibt etwas davon auf einen Fingerling.

Damit reibt man dann nur ganz kurz über die Zähne. So kurz, dass der Hund garnicht auf die Idee kommt unruhig zu werden. Anschließend wird er natürlich ausgiebig gelobt. Das macht man dann täglich, mehrmals hintereinander mit kurzen Pausen.

Kennt und duldet der Hund das Zähneputzen auf diese Art, kann man damit gründlich und regelmäßig die Zähne reinigen.

Zahnstein entfernen – Mein Zaubermittel

Als echtes Zaubermittel habe ich Anibio Zahnstein frei erlebt. Das ist ein feines grünes Pulver aus Seealgen, Apfeltrester und Kieselsäure. Durch die tägliche Zugabe ins Futter wird bestehender Zahnstein aufgeweicht und lässt sich dann kinderleicht mit der Zahnbürste ablösen oder fällt sogar von alleine ab. Zudem wird die Bildung von neuem Zahnstein verhindert.

Die Wirksamkeit zeigt der obere Vorher-Nachher-Vergleich, welcher in einem Abstand von etwa 4 Wochen fotografiert wurde.

Es gibt auch günstigere Algenpulver-Produkte von zahlreichen Anbietern. Ich habe einige getestet, unter anderem cdVet AtemfrischBogadent Anti-Plaque und Lunderland Seealgenmehl. Leider hatte keines eine annährend so gute Wirksamkeit bei der Zahnpflege, wie Anibio Zahnstein frei.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

1 Stern = Schlecht2 Sterne = Mittelmäßig3 Sterne = Gut4 Sterne = Sehr gut5 Sterne = Ausgezeichnet (34 Bewertungen, Ø 4,82 von 5)
Loading...

2 Kommentare zu “Zahnpflege beim Hund

  1. Für Hunde gibt es auch extrem gute Knochen, die sehr für die Zahnsauberkeit sorgen.

    Das Seealgen pulver ist mir neu, werde ich demnächst mal ausprobieren. Hört sich jedenfalls interessant an.

    Vielen dank für den informativen Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*